NEWSLETTER ABONNIEREN!

Wohlbefinden ist auch verbunden mit der Qualität unserer Lebensräume.

Jedes Gebäude und jeder Raum hat seine eigenen Energiekreisläufe, die uns stärken oder schwächen können. Beim Zutreffen von folgenden Sätzen, empfiehlt es sich aktiv zu werden:

   -  Ich schlafe schlecht oder kaum
   -  Die Kinder müssen nachts immer Wasser lassen
   -  Die Haustiere sind lethargisch
   -  Kaum bin ich zuhause, fühle ich mich immer erschöpft und mache kaum noch etwas
   -  Obwohl alles schön eingerichtet und sauber ist, fühle ich mich nicht wohl
   -  Die Konzentration an meinem Arbeitsplatz fällt mir schwer, ich ermüde schnell
   -  Nervosität bestimmt meinen Alltag, ich finde keine Ruhe

Wer heute Häuser plant, baut oder umgestaltet, erfüllt dabei rein wirtschaftliche, funktionale  und pragmatische Vorgaben.  Doch für das Wohlbefinden der Nutzer gibt es eine weitere Dimension, die von unseren Vorfahren noch aktiv einbezogen wurde. Früher wurde jedes Grundstück auf seine Energieflüsse untersucht. Tiere fühlen diese Energieflüsse ganz selbstverständlich und leben danach.
Wo eine freilaufende Kuh sich zum Schlafen hinlegt, da schläft auch der Mensch gut. Katzen lieben „Störfelder“, deshalb liegen sie so gerne auf Bildschirmen und Laptops. Störfelder heißen so, weil der Mensch die dort herrschenden Frequenzen nicht so gut verträgt bzw. sie ihn unruhig machen.

Man kann auch sagen, dort herrscht Reibung, Reibung wird für uns erkennbar, wenn sie so groß ist, dass es knistert, da wo wir Elektrizität messen können. Doch schon vorher kann sie für unser Wohlbefinden bedeutend sein. Eine solche Reibung geht von Wasseradern aus. Unterirdisches Wasser sucht sich durch enge Erdspalten seinen Weg, durch den Druck entsteht Reibung, die Wellen aussendet, Frequenzen. Diese treffen auf unser Energiefeld und halten uns wach, dadurch kommen wir nicht in die Tiefschlafphase, die wir zur Gesunderhaltung brauchen. Aber wer geht heute schon aktiv mit diesen Qualitäten um. Bauplätze werden immer rarer. 

Im Gegenteil, wir holen uns noch weitere und immer kräftigere Störfelder mitten ins Zuhause und an den Arbeitsplatz. Elektronetze, TV, Computer, Mikrowellen, W-LAN, Fernsteuerungen, Zeitschalt-uhren, Funkuhren. Hinzu kommen noch die für uns zu „niedrig“ schwingenden Frequenzen von Raumgiften, die von Möbeln, Teppichen, Tapeten und Farben abgegeben werden und zugefügt wurden, damit alles schnell und leicht verarbeitet werden kann. All das gehört heute zu unserem Leben und  soll und „scheint“ es auch zu erleichtern. Die Kehrseite der Medaille ist ein immer grösser werdender Stress und Gesundheitsprobleme.  Wir können unsere Lebensweise vielleicht nicht sofort ändern, aber wir können die für uns schädlichen Frequenzen neutralisieren, indem wir etwas nutzen, was diese verändert und somit belastende Frequenzen unserem Energiefeld zuträglicher macht.

Die klaren Calmings XL im Set, aufgestellt in den Raumecken oder den vier Grundecken eines Hauses, wirken wie ein Katalysator in der Neutralisierung von schädlichen Wellen und belastenden Schwingunginformationen. Sie können so ein großer Meilenstein auf dem Weg zu einer gesunden Lebensraumgestaltung sein. Der Unterschied ist spürbar. In meinen Räumen und den Räumen meiner Klienten, in denen das Calmings Set XL  im Einsatz ist, ist das erlebbar.
Wer es einmal spüren möchte, besucht meine Events, Vorträge oder Seminare, die ich  als Architektin, Feng Shui Consultant und Ascension-Master regelmäßig veranstalte. Ganzheitlich gesunde Lebensräume sind Voraussetzung für ein ganzheitlich gesundes Leben. Da gehören die feinstofflichen Aspekte dazu.

Regina Petra Schulz,
Energetikerin, Architektin, Feng Shui Consultant, Ascension-Master

Erfahre mehr über Regina unter: www.reginapetraschulz.com