Orbs  werden normalerweise durch ein Blitzlicht auf einem Foto sichtbar. Es gibt Menschen, die können sie mit bloßem Auge sehen, andere können sie fühlen. Orbs können auch gerufen werden. Diana Cooper beschreibt in ihrem Buch, dass Orbs auf Fotos auftauchen, wenn die Fotografierenden ein Bewusstsein der Liebe entwickelt haben und bestimmte Chakren in einer bestimmten Kombination offen sind. Hochzeiten so schreibt sie, wären hier ein gutes Beispiel. Sie sagt, dass Orbs gerne auf Hochzeiten dabei sind, jedoch nicht auf jedem Hochzeitsfoto zu sehen sind.
Je mehr Energie durch unseren Körper fließt, desto eher zeigen sich uns Orbs. Ein Mensch der mit sich in Liebe und in Frieden ist, zieht Orbs genauso an wie Musik und Freude. Altare, heilige Orte, heilige Geometrie und Symbole scheinen Orbs  ebenfalls sehr zu mögen. Unter Wasser in Gegenwart von Delphinen sind sie ebenfalls zu sehen.
Gerade durfte ich erleben, dass Orbs auch in Prozessen geprägt von großer Traurigkeit und viel Tränen stets an unserer Seite sind. (Fotogalerie Orbs: Traurigkeit und Tränen)