Spiritualität und Reichtum, Bewusstsein

 

Wie Innen  -

                    so Außen

Viele Menschen sehen Reichtum und Wohlstand noch immer rein von der materiellen Seite. Doch Reichtum und Wohlstand haben stets etwas mit seinem eigenen Selbst-Wert, seiner Selbst-Liebe und seinem „sich bewusst sein“ zu tun.
Durch das „sich bewusst sein“, entscheidet der Mensch über seinen eigenen Wert! Wenn wir es innerlich fühlen und leben, wie einzigartig, intelligent und schön wir sind, wie weise und einfach göttlich unser liebenswertes Wesen ist, dann ist unser eigener Wert uns selbst BEWUSST.
Dann strahlen wir aus unserem inneren hochfrequenten Energiefeld nach außen so viel Licht aus,  dass nichts im Außen diesem Licht widerstehen kann! Dann fließt alles auf uns zu, was zu uns gehört. Dann können wahre Wunder in unserem Leben passieren.

Die Quelle des Reichtums ist unsere innere Quelle, unsere Selbst-Liebe, unser Selbst-Wert. Und wenn wir innerlich, also vom Herzen her,  wissen und fühlen, dass wir es durchaus verdient haben im Geldfluss und in materieller Fülle zu leben, dann sind wir in unserem REICHTUMSBEWUSSTSEIN.  Wie Innen – so auch Außen!   Einige runzeln jetzt bestimmt die Stirn und denken so ein Humbug. Wie soll das funktionieren?

Da, wo noch Erfolgs- und Fülle-Verhinderungsmuster aktiv sind, der eigene Selbst-Wert und Selbst-Liebe verschüttet sind, da behindert ein Mangel- oder Armutsbewusstsein den freien Fluss der Fülle, des Reichtums.´Das Universum ist immer an unserer Seite und immer bereit, uns zu unterstützen, zu helfen. Doch wir können die Verantwortung für uns selbst nicht ans Universum abgeben. Wir dürfen in die eigene  Selbstverantwortung gehen und verstehen, dass wir selbst  für den Zustand unseres äußeren Lebens zuständig sind, und dass dieser Zustand lediglich das innere Bild unseres Bewusstseins widerspiegelt. 

Beispiel - Lottogewinn
Jemand hat immer wieder Schwierigkeiten mit Geld und viele Schulden. Doch plötzlich gewinnt er im Lotto und kann seine Schulden vollständig abbezahlen und sich all das leisten, wovon er immer schon geträumt hat. Von der materiellen Seite betrachtet, ist er schuldenfrei.
Doch die Ursache für die Schulden und für die permanenten Schwierigkeiten in Sachen Geld ist energetisch noch vorhanden. Und dieses strahlt die Person weiterhin aus.  Findet keine Eigen-Reflektion statt, wird die Ursache nicht erkannt, innere Muster, Mangeldenken, Konditionierungen usw. nicht geändert, dann bleibt die Person in seiner Schuldner-, seiner Mangel-Energie stecken. Und der Mangel kommt nach dem kosmischen Resonanzgesetz wieder zurück und das Hamsterrad dreht sich von vorne.

 

Wie und wodurch kann ein Mangel-/ oder Armutsbewusstsein entstehen?

Zum einem ist es unser negatives Gedankengut, unsere inneren, mit eigenen destruktiven Glaubenssätzen verknüpften Einstellungen, das eigene Bewusstsein, mangelnder Selbst-Wert,  Selbst-Liebe, Angst- und Schuldenergien, wie auch allgemeine Existenzängste.  Zum anderen können es karmische Verbindungen, energetische Verstrickungen innerhalb des Familienbundes sein oder ein z.B: auf alle Ewigkeit geschworenes:  nie mehr Reich zu sein.

Mangelnde Selbst-Liebe, Selbst-Wert
Immer wieder gedachte Gedanken wie:  ich bin es nicht wert - keiner mag/ liebt mich – ich bin nicht schön genug - ich kann das sowie so nicht - ich schaff das nicht - ich bin zu dumm dafür - alles was ich anfasse ist zum Scheitern verurteilt, ich helfe immer anderen, aber keiner hilft mir, senden eine Energie aus, die Fülle abweist, die Türen für Reichtum geschlossen hält.

Fülle nicht zu verdienen
Eine weitere sehr häufige Ursache ist der (unbewusste) Glaube, den Überfluss, die Fülle nicht verdient zu haben. Dieser Glaube führt dazu, dass wir den Überfluss entweder von vornherein blockieren oder uns nicht erlauben, ihn zu empfangen und zu genießen.

Weitere blockierende Aspekte können sein:
-  Nur wenn ich alles perfekt mache  bin ich liebenswert, bekomme ich Anerkennung, 
    Lob und Bestätigung.
-  Wenn ich meine Gefühle zeige oder mein Herz öffne, dann werde ich verletzt.
-  Andere bestimmen durch ihr Verhalten, was ich wert bin oder wie ich mich fühle.
-  Nur was man anfassen und sehen kann, ist real und glaubhaft für mich.

Scham und Schuldgefühle
Manche von uns sind unbewusst davon überzeugt, dass es unmoralisch ist, viel Geld zu wollen oder zu haben. Oder wir verbinden sonstige ungute Gefühle mit Geld. Obwohl unsere Gesellschaft sehr materiell orientiert ist, ist Geld vielerorts ein Thema, über das man nicht gerne spricht. Doch, auch Geld hat eine Energie, eine Intelligenz.  Woher kommt meine negative Überzeugung, welches Gedankengut habe ich übernommen und von wem?

Das Opferrollen-Spiel
Sich täglich immer wieder zum Opfer machen und dabei seine Opferrolle stärken, indem alles Mögliche verurteilt wird wie:  Lebensumstände, Mitmenschen, die eigene Person, Kollegen, der Chef.
   -   Ein oft benutzter Satz ist hier: der, die, das ist schuld, dass es mir so geht….
   -   Der, die, das muss sich ändern, damit es mir besser gehen kann….       
Diese Haltung und die damit verbundenen Gedanken machen es schwer, Fülle anzuziehen. Hier ist es wichtig, zu hinterfragen, wofür brauche ich meine Opferrollen noch, was hält mich noch davon ab, in die Eigenverantwortung zu gehen. Wenn ich mir einmal wirklich bewusst bin, dass ich mir mit dieser Haltung ganz viele Türen für Fülle geschlossen halte, tritt schon die erste Veränderung ein.

Nicht verarbeitet Emotionen
Mangelgedanken basieren oftmals auf Wut, Hass, Trauer, Neid, Eifersucht, Konkurrenzdenken und Missgunst. Nicht verzeihen können ist ebenfalls eine große blockierende Energie für Fülle.

Ängste
Angst ist das Gegenteil von Liebe. Angst bedeutet, dass etwas noch nicht geliebt wird. Angst erlernten wir in frühester Kindheit. Einerseits übernehmen wir Angstenergien unserer Eltern und durch eine Unzahl unwahrer Gedanken produzieren wir selbst Ängste am laufenden Band. Bewusst seine Ängste wahrzunehmen, sich ihnen zu stellen - der erste Schritt, damit sie ihre Kraft als „Blockierer“ verlieren. Nutzen Sie die große Kraft, welche die Angst hat - indem Sie sie in Liebe umwandeln und als gleiche Kraft einsetzen, um Fülle anzuziehen.

Erziehung und Familiengedächtnis 
Geldknappheit in der Kindheit. Angst vor Geldverlust in der Zukunft. Was hat Sie und Ihre Vorfahren geprägt? Gab es arme Leute in der Familie, Firmenpleiten, Verlust von Existenz und Heimat durch Krieg oder Vertreibung? Oft gibt es hier energetische Verstrickungen, die diese Energien heute weiter in uns arbeiten lassen. Und oftmals besteht hierdurch auch eine Verbindung zum kollektiven Mangeldenken und Mangelerleben. Sobald man das weiß, kann man aber seine Einstellung und seine Verhaltensweisen überprüfen und korrigieren. 

Karmische Ursachen
Armutsgelübde aus früheren Leben oder Leben, in denen wir hungern mussten, können unsere heutige Realität ebenfalls beeinflussen. Teilweise auch über das kollektive Unterbewusstsein. Auch Eide die man bis in alle Ewigkeit geschworen hat, wie z.B.: nie mehr reich zu sein, ziehen ein Armuts-/ oder Mangelbewusstsein nach sich.

Arbeit und Wohlstand
Noch ist in unserer Gesellschaft der Glaube sehr verankert, dass wir uns Fülle  mit viel Fleiß erarbeiten müssen, dass jeder Cent hart erarbeitet werden muss. Doch, je mehr wir dies denken, desto mehr müssen wir uns anstrengen, (denn gedanklich schicken wir diese Energie voraus), je mehr wir aus diesem Gedankenkonstrukt agieren, desto mehr blockieren wir den Fluss.

Räume
Räume verschmutzen nicht nur durch Staub, sonder auch energetisch. Räume, in denen immer wieder die gleichen Themen diskutieren werden, die gleichen Ängste und Emotionen hineingetragen werden, speichern diese Schwingungsinformationen und konfrontieren uns täglich auf unbewusster Ebene damit. Hier ist es wichtig, seine Räumlichkeiten zu klären, zu neutralisieren und zu harmonisieren.
Räume oder Geschäfte, die durch Verluste, Insolvenz, Pleiten oder ähnlichem geprägt sind, strahalen dieses aus und ziehen entsprechende Energien immer wieder an. Auch hier ist ein Raum-Clearing von großer Bedeutung.
Stellen Sie zu klären, reinigen, neutralisieren und harmonsieren ganz einfach eine oder zwei >>> LichtKristall-Pyramiden in die jeweiligen Räumlichkeiten. Das Set aus den >>>Calming XL ist hier eine weitere Unterstützung. Die >>> Siegel von Ascension halten positive Energien in Räumlichkeiten und schützen sie.

Gesellschaft – Medien und das Schüren von Angst und Mangel
Die Angst, nie genug haben zu können, wurde vielen von uns in die Wiege gelegt. Viele Mächte in unserer Gesellschaft spielen mit diesen Ängsten, fördern und nutzen sie für ihre Zwecke. Damit verbunden ist oft das Gefühl, immer mehr und mehr von allen möglichen Dingen zu brauchen, um glücklich zu sein. Eine große Illusion - denn das wahre Glück können wir nur in uns selbst finden.
Doch mit Geld lassen sich unsere Emotionen sehr gut steuern. Es ist wichtig, sich dies immer wieder bewusst zu machen. Beobachten Sie einmal die Medien. Wie durchdrungen sie von obigem Mangelbewusstsein sind, wie alles nur schlechtgeredet und die Zukunft stets in düsteren Farben gemalt wird. Wie oft schauen und hören oder sehen Sie sich das täglich im Fernsehen/ Radio an? Und stärken dadurch das Mangelbewusstsein in sich selbst? Da, wo der Fernseher als Einschlafhilfe dient, ist die Suggestion von Mangel, Ängsten und Negativem ein Kinderspiel. Schuldgefühle, Ängste… haben eine niedrige Schwingung und machen uns manipulierbar.


Fülle  und Reichtum - wie kann es zu mir kommen?

Wir Menschen haben eine so große Macht wieder in innerer und damit auch äußere Fülle, Reichtum und Liebe zu leben. Es ist jetzt die Zeit,  uns wieder bewusst zu werden, wie einzigartig, intelligent und schön wir sind, wie weise und einfach göttlich unser liebenswertes Wesen ist und alles loszulassen und zu heilen, was uns daran hindert. Dann strahlen wir aus unserem hochfrequenten Energiefeld nach außen so viel Licht aus,  dass nichts im Außen diesem Licht widerstehen kann!  Dann fließt alles auf uns zu, was zu uns gehört. Dann passieren wahre Wunder im Leben.  Die Quelle des Reichtums ist unsere innere Quelle, unsere (Selbst)Liebe, unser Selbst-Wert.
Doch was kann ich tun, wenn ich noch in einem oder mehreren der aufgeführten  Punkte verstrickt bin, mich immer wieder mit Ihnen identifiziere?

Der erste Schritt
Sich Zeit für sich selbst nehmen. Ohne diese Maßnahme sind Erkennen und Veränderung kaum möglich. Notieren Sie, mit welchen der aufgeführten Aspekte Sie in Resonanz gehen. Seien Sie dabei vollkommen ehrlich mit sich. Denn der Weg des Erkennens und des Annehmens leitet bereits den ersten Schritt zur Auflösung und Heilung ein.

Der zweite Schritt
Beobachten Sie sich täglich:
-  Wo Ihre Gedanken wie ein Sender Ihre Situation im Außen erschaffen.
-  Wie oft sind Sie in Gedanken dabei, sich selbst, Ihre Mitmenschen oder Situationen zu 
    bewerten, zu beurteilen?
-  Wie oft gehen Sie in Identifikation mit etwas?
-  Wie oft werden „Dinge“ in ein Schubladensystem gesteckt, das Sie über viele Jahre 
    aufgebaut haben, welches aber heute nicht mehr dienlich ist und Sie nur noch 
    blockiert? 
-  Wo leben Sie Gewohnheiten und Denkstrukturen die nicht Ihre eigenen sind?
-  Wo fühlen Sie sich schuldig?

Wie bewusst ist Ihnen, dass Sie durch bestimmte Gedanken das Kraftfeld des Mangels stärken? Nur durch Ihre Gedanken! Sicherlich können Sie sich jetzt vorstellen was passiert, wenn jemand ständig denkt, er könnte in Mangel geraten? Oder, wenn jemand sich bereits in einem echten Mangel befindet und nun täglich befürchtet, er käme dort nicht mehr heraus? Wir alle wissen, wie Gedanken wirken, und wenn man lange und intensiv etwas denkt, dann manifestiert es sich im Außen, so will es das Gesetz der Resonanz.

Der dritte Schritt
Wie ist mein Verhalten bezüglich Fernsehen, Video, Medien? Wie und wo intensiviere ich durch sie Ängste und ein Mangelbewusstsein? Nehmen Sie sich auch hier die Zeit, um hinter die eigenen Kulissen zu schauen.

Der vierte Schritt
Durch das Erkennen und Aufschreiben der Punkte, mit denen Sie noch in Resonanz gehen öffnen sich bereits Türen für die Transformation/ Heilung. Nun beginnt das Loslassen, das Heraustreten aus Wertungen und Beurteilungen, aus Schuldzuweisungen und Vergebung. .
Wir leben in einer Zeit, in der wir von der geistigen Welt reich ausgestattet wurden und immer noch werden den unterschiedlichsten Methoden, Verfahren und lichtvollen Hilfswerkzeugen, um uns aus unseren inneren Käfigen zu befreien. Wir müssen sie nur nutzen. Dankbarkeit, angefangen bei kleinen unscheinbaren Dingen im Leben ist ein großer, großer Türöffner für Fülle und Reichtum

Wo und wie können mich die LichtKristall-Werkzeuge unterstützen?

Negatives Gedanken- gut verändern >>> Guardian L,   >>> goldenes Regenerationsrad
Mangelnder Selbst-Wert >>> aquablaues Energierad,   >>> Guardian L,   >>> Kinder: Guardian S
Mangelnde Selbst-Liebe >>> die Brücke  (legen Sie einen Brückenteil auf ein Foto von sich selbst, den anderen auf einen Zettel mit den Worten: Ich erlaube mir jetzt wieder in vollkommener Selbst-Liebe zu sein) tragen Sie zusätzlich das >>>rosa oder klare Herz
 
Ängste >>> Guardian l
Panik >>> rosa Fortschrittsrad
Existenzängste >>> Guardian L
Hass, Wut, Neid, Konkurrenzdenken  >>> goldene Pyramide in ihr Wohnbereich stellen so wie das >>> dunkelblaue Transformationsrad zum Tragen
Nicht liebenswert zu sein siehe mangelnde Selbstliebe
Fülle nicht zu verdienen >>>  Die Brücke ( legen Sie einen Brückenteil auf ein Foto von sich selbst, den anderen auf einen Zettel mit den Worten: Ich erlaube mir jetzt alles loszulassen und in Heilung zu geben, was meiner inneren und äußeren Fülle im Wege steht),  tragen Sie zusätzlich das >>>klare Transformationsrad
Sich „Klein fühlen“ >>> Guardian L,  >>> das hellviolette Regenerationsrad
Angst verletzt zu werden   >>> rosa Pyramide in ihr Wohnbereich stellen so wie den >>> Guardian L zum Tragen, eine weitere sehr gute Unterstützung ist die >>> zartviolette LichtKristall-Pyramide
Scham- und Schuldgefühle   >>> zartviolette LichtKristall-Pyramide,    >>> dunkelblaue Light
Opferrollen-Spiele >>> dunkelblaue Light , >>> Energiestab >>> Guardian L
Perfektionismus >>>  Guardian L,   >>> hellviolette Light


Karmische Verstrickungen, familiäre Verstrickungen, Eide, Schwüre etc, Erziehungs- oder Familiengedächtnis lösen, dieses können Sie in unserer Ausbildung zum Ascension Master erlernen der in Einzelsitzungen auch telefonisch erlösen.

In Liebe

Jutta Pangratz

(Heilpraktikerin - Schmerztherapie, Aura-Chirurgie, emotionale und karmische Aufstellungsarbeit,  Familien-/Ahnenarbeit, spirituelles Coaching – und Nat. Manager Ascension Deutschland   - Gerne begleite ich Sie bei Ihrem individuellen Heilungsprozess auch telefonisch. Vereinbaren Sie einen Termin unter:  Tel:+49 (0) 421 70 89 32 76
und/oder besuchen Sie unsere nächsten Seminare über:  Ascension und die LichtKristall-Werkzeuge… ein uraltes Heilwissen wieder anwenden,  seine Heil-Intelligenz aktivieren.
Die nächsten >>> Termine