Energiekörper Mensch

Das menschliche Energiekörper-System

Seine Auswirkung auf unser Leben. Das Wissen um das feinstoffliche Energiesystem des Menschen, bestehend aus den Energiekörpern (Aura) den Energiezentren (Chakren) und Energiekanälen (Meridianen),  wurde in vielen uralten Kulturen bewahrt und überliefert.
 

        Dieses feinstoffliche System existiert 
        unabhängig vom zentralen Nervensystem
        und versorgt unser Körpersystem mit der
        notwendigen Lebensenergie. Alle
        Energiesysteme bedingen dabei einander.
       
        Der Zustand unseres physischen Körpers und
        unsere Lebenswirklichkeit sind vollständig
        abhängig davon, wie es in unserem
        feinstofflichen  Energiesystem aussieht, auf
        den wir in jedem Moment einwirken. Dein
        emotionales "Klima" in dir entscheidet über
        alles, was du im Außen deines Lebens
        vorfindest.

 

 

Die Aura - unser energetisches Gedächtnis

Die Aura ist ein feinstoffliches Lichtfeld, das den physischen Körper umgibt.  Die Aura ist auch unser energetisches Gedächtnis. Sie setzt sich aus mehreren Schichten/ Energiekörpern zusammen. Die für uns „wichtigen“ Energiekörper sind: der ätherische, der emotionale (Gefühle), der mentale (Gedanken) und der spirituelle (spirituelles Herzwesen) Körper.

Diese feinstofflichen Körper schwingen noch selten miteinander in Harmonie, da wir in jedem Moment mit unseren Gefühlen und Gedanken sowie karmischen Mustern auf sie einwirken.

In der Aura sind alle Informationen und Eindrücke aus positiven (lichte Energie) und schmerzlichen (schwere/dunkle Energie) Lebenserfahrungen, auch aus anderen Leben, aus diesem Leben sowie aus früheren Leben gespeichert. Die Aura bestimmt und spiegelt die psychische und körperliche Verfassung des Menschen, den Charakter, die Persönlichkeit und seine Ausstrahlung. Unsere Vergangenheit aus diesem und früheren Leben ist somit ständig energetisch gegenwärtig.
 

Die Meridiane - Energiekanäle

    Die Meridiane überziehen alle Körper als ein
    feinstoffliches Energie-leitsystem, ähnlich einem 
    Straßenverkehrsnetz, und ragen bis zu 2,5 Meter 
    über den physischen Körper hinaus.

    Sie leiten die Energie, die über die Chakren aus der 
    Umgebung und dem Kosmos ins Energiesystem
    aufgenommen wird, durch alle Körper und sorgen 
    zusammen mit den Chakren für den Energieausgleich.
    .


Sie unterstützen die Kommunikation zwischen inneren Organen, Nerven, Blutfluss und anderen Funktionsstrukturen.Sie verbinden die obere und untere Körperhälfte, die linke und rechte Körperseite und die Körpervorder- und -rückseite.Die Meridiane versorgen alle Körperteile, Organe, Muskeln und Zellen mit der so wichtigen Lebensenergie. Sie sind 12-paarig angeordnet und befinden sich jeweils spiegelbildlich auf der linken und rechten Körperhälfte. Zwei weitere Energiebahnen befinden sich in der Körpermitte, der Symmetrieachse.
Auf Disharmonien im Verlauf der Meridiane können an bestimmten Punkten über die Akupressur, Akupunktur oder in der Arbeit mit den LichtKristall-Werkzeugen eingewirkt werden. Den fernöstlichen Heillehren zufolge muss die Energie in diesen Bahnen frei fließen können, damit wir uns seelisch ausgeglichen und gesund fühlen. 


Die Chakren - Energiezentren - Energiewirbel

Das Wort Chakra kommt aus dem Sanskrit und
bedeutet Rad. Es gibt sieben Hauptchakren, viele
kleinere Nebenchakren und die sogenannten
neuen Chakren, diesich jetzt mehr und mehr
aktivieren wollen.

Chakren bestehen aus einer Reihe von sich
drehenden Wirbeln aus Energie, die schon von
Geburt an bestehen, aber zu einer bestimmten
Zeit in unserem Leben erst aktiviert werden.

Jedes Chakra steht für bestimmte Lebensthemen.
Schwingen die Chakren disharmonisch, hat es
großen Einfluss auf unser Leben.                             


Jedes Chakra strahlt Licht, eine Farbe aus. Die Farbe ist dabei abhängig von der Frequenz der Schwingung des Chakras. Chakren transformieren die aufgenommene Energie in unterschiedliche Frequenzen (Schwingungen), entsprechend wie sie von den verschiedenen Bereichen der physischen und feinstofflichen Körper für deren Erhaltung und Entwicklung benötigt werden. Über Energiekanäle  (Meridiane) wird die Energie an unser biologisches und energetisches System weitergeleitet. Jedes Chakra ist dabei einer wichtigen Hormondrüse und einem Organ zugeordnet.

Zur Zeit des goldenen Atlantis besaßen wir alle zwölf aktive Chakren​ und trugen in uns weit mehr Licht und größere Weisheit, als dies gegenwärtig der Fall ist. Auf unserem Weg des Aufstieges ist uns die Möglichkeit gegeben, nach und nach wieder alle 12 Chakren zu aktivieren.  Wenn alle Chakren ​offen sind, werden auch die zwölf Stränge der DNA aktiviert. In diesen Strängen verbergen sich unglaubliche spirituelle und mediale Gaben, die nur darauf warten, zu uns zurückzukehren, sobald wir erwachen und die zwölf Chakren​ aktiviert haben.

Um mehr über einzelnen Charken, ihre Bedeutung und Aufgabe zu erfahren, klicke unter  der Rubrik Chakren in der rechten Spalte auf das entsprechende Chakra.