Das feinstoffliche Energiesystem des Menschen

Seine Auswirkung auf unser Leben

Das Wissen um das feinstoffliche Energiesystem des Menschen, bestehend aus den Energie-körpern (Aura) den Energiezentren (Chakren) und Energiekanälen (Meridianen),  wurde in vielen uralten Kulturen bewahrt und überliefert. Dieses feinstoffliche System existiert unabhängig vom zentralen Nervensystem und versorgt unser Körpersystem mit der notwendigen Lebensenergie. Alle Energiesysteme bedingen dabei einander.
 

                                 

Der Zustand unseres physischen Körpers und unsere Lebenswirklichkeit sind vollständig abhängig davon, wie es in unserem feinstofflichen  Energiesystem aussieht, auf den wir in jedem Moment einwirken. Dein Klima in dir entscheidet über alles, was du im Außen deines Lebens vorfindest.

 

Die Aura - unser energetisches Gedächtnis

Die Aura ist ein feinstoffliches Lichtfeld, das den physischen Körper umgibt.  Die Aura ist auch unser energetisches Gedächtnis. Sie setzt sich aus mehreren Schichten/ Energiekörpern zusammen. Die für uns „wichtigen“ Energiekörper sind: der ätherische, der emotionale (Gefühle), der mentale (Gedanken) und der spirituelle (spirituelles Herzwesen) Körper.

Diese feinstofflichen Körper schwingen noch selten miteinander in Harmonie, da wir in jedem Moment mit unseren Gefühlen und Gedanken sowie karmischen Mustern auf sie einwirken.

In der Aura sind alle Informationen und Eindrücke aus positiven (lichte Energie) und schmerzlichen (schwere/ dunkle Energie) Lebenserfahrungen, auch aus anderen Leben, aus diesem Leben wie auch aus früheren Leben gespeichert. Die Aura bestimmt und spiegelt die psychische und körperliche Verfassung des Menschen, den Charakter, die Persönlichkeit und seine Ausstrahlung. Unsere Vergangenheit aus diesem und früheren Leben ist somit ständig energetisch gegenwärtig.
 

Die Meridiane - Energiekanäle

Die Meridiane überziehen alle Körper als ein feinstoffliches Energie-leitsystem, ähnlich einem Straßenverkehrsnetz, und ragen bis zu 2,5 Meter über den physischen Körper hinaus.
Sie leiten die Energie, die über die Chakren aus der Umgebung und dem Kosmos ins Energiesystem aufgenommen wird, durch alle Körper und sorgen zusammen mit den Chakren für den Energieausgleich. Sie unterstützen die Kommunikation zwischen inneren Organen, Nerven, Blutfluss und anderen Funktionsstrukturen. Sie verbinden die obere und untere Körperhälfte, die linke und rechte Körperseite und die Körpervorder- und -rückseite.

Die Meridiane versorgen alle Körperteile, Organe, Muskeln und Zellen mit der so wichtigen Lebensenergie. Sie sind 12-paarig angeordnet und befinden sich jeweils spiegelbildlich auf der linken und rechten Körperhälfte. Zwei weitere Energiebahnen befinden sich in der Körpermitte, der Symmetrieachse.
Auf Disharmonien im Verlauf der Meridiane können an bestimmten Punkten über die Akupressur, Akupunktur oder in der Arbeit mit den LichtKristall-Werkzeugen eingewirkt werden. Den fernöstlichen Heillehren zufolge muss die Energie in diesen Bahnen frei fließen können, damit wir uns seelisch ausgeglichen und gesund fühlen. 


Die Chakren - Energiezentren - Energiewirbel

Chakra kommt aus dem Sanskrit und bedeutet Rad. Es gibt sieben Hauptchakren, viele kleinere Nebenchakren und die sogenannten neuen Chakren, die sich jetzt mehr und mehr aktivieren wollen. Chakren bestehen aus einer Reihe von sich drehenden Wirbeln aus Energie, die schon von Geburt an bestehen, aber zu einer bestimmten Zeit in unserem Leben erst aktiviert werden. Sie sind durch einen zentralen Energiekanal im Inneren unseres Körpers miteinander verbunden. (Foto: ex Fotoli 12173073)                                                               

Jedes Chakra strahlt Licht, eine Farbe aus. Die Farbe ist dabei abhängig von der Frequenz der Schwingung des Chakras. Chakren transformieren die aufgenommene Energie in unterschiedliche Frequenzen (Schwingungen), entsprechend wie sie von den verschiedensten Bereichen der physischen und feinstofflichen Körper für deren Erhaltung und Entwicklung benötigt werden. Über Energiekanäle  (Meridiane) wird die Energie an unser biologisches und energetisches System weitergeleitet. Jedes Chakra ist dabei einer wichtigen Hormondrüse und einem Organ zugeordnet.

Zur Zeit des goldenen Atlantis besaßen wir alle zwölf aktive Chakren​ und trugen in uns weit mehr Licht und größere Weisheit, als dies gegenwärtig der Fall ist. Auf unserem Weg des Aufstieges ist uns die Möglichkeit gegeben, nach und nach wieder alle 12 Chakren zu aktivieren.  Wenn alle Chakren ​offen sind, werden auch die zwölf Stränge der DNA aktiviert. In diesen Strängen verbergen sich unglaubliche spirituelle und mediale Gaben, die nur darauf warten, zu uns zurückzukehren, sobald wir erwachen und die zwölf Chakren​ aktiviert haben.

Wie bereits im  Energiebarometer – Januar beschrieben, werden uns in diesem Jahr ganz speziell die Aspekte des Wurzel-Chakras immer wieder begegnen.  Denn dieses Jahr steht für Authenzität und die ersten Schritte hierfür werden bereits mit der Aktivierung des Basis-Chakra angelegt.  Das Wurzel-Chakra gehört wie alle Chakren zum feinstofflichen Energiesystem des Körpers. Mit dieser neuen Reihe möchte ich aufzeigen, wie nicht im Gleichgewicht schwingende Lebensthemen des Wurzel-Chakras, die dein Leben bis heute beeinflussen, in Heilung gebracht werden können.
 

Das Wurzel-Chakra und seine Beziehung zum Geld, zum Beruf, mangelnder Lebensenergie, mangelndem Vertrauen ins Leben, Existenzängsten, Misstrauen, Phobien, Süchten und vielem mehr und wie ich es verändern kann.

Das 1. Chakra - das Wurzelchakra


Das 1.Chakra, die Basis, das Wurzel-Chakra (Muladhara)

Urvertrauen, Erdung,  verwurzelt sein,  ungetrübte Lebenskraft und Lebenslust,
physische Stabilität, Selbstbewusstsein, innerer Sicherheit, Zugehörigkeit,
„natürlich“ erfolgreich und spirituell

Lage:    am Ende des Steißbeines, zwischen Anus und Genitalien
Farbe:  kräftiges Rot
LichtKristall-Werkzeug:  kosmische Chakren-Set, rosa Light, Guardian L/ S
Äth. Öl:                                   Zedernholz, Rosmarin, Zypresse, Zeder, Nelke
Steine:                                   Roter oder Blut-Jaspis, rote Koralle, Granit, Rubin,
Planet:                                   Merkur
Dämon:                                 Angst
Aktivierung:                          0 – 3/5 Lebensjahr
Bezug zum Körper:           Füße, Beine,  Rücken, Kreuzbein, Skelettsystem, 
                                                 Nebennierendrüse,


Harmonische Funktionen
Ja zum Leben, mit beiden Beinen auf der Erde stehen, sich willkommen und angenommen fühlen, Urvertrauen, innere Stärke und Durchsetzungskraft, entscheidungsfreudig, Aktivität, Selbstbewusstsein, sich in seinem Körper wohlfühlen, zufrieden und erfolgreich in Beziehungen, Beruf und  in finanziellen Dingen, geerdet sein, ungetrübte Lebensfreude, sensitive Fähigkeiten leben, gesunde Spiritualität

Disharmonische Funktionen
Denken und Handeln kreisen vorrangig um materiellen Besitz und Sicherheit, Existenzabsicherung (viele Versicherungen etc.), nicht-loslassen-können, festhalten an Vorstellungen, Prinzipien, Gewohnheiten, Begierden, wütendes, aggressives bis gewalttätiges oder schuldzuweisendes Verhalten, wenn Vorstellungen/ Wünsche nicht durchgesetzt werden, ängstlich, Existenzängste,  das Gefühl, nirgendwo hinzugehören, Schwierigkeiten mit Veränderungen, unfähig, bestimmte emotionale Situationen zu verändern, Schwierigkeiten für sich einzustehen, in der ständigen Angst leben, etwas Schlimmes könnte passieren, Suchtverhalten

Ist das Wurzelchakra blockiert, können auf körperlicher Ebene dann sehr häufig Verdauungs- oder Rückenprobleme, auf seelischer Ebene Existenz- und Verlustängste auftreten, unsere spirituelle und geistige Evolution gerät ins Stocken. Nur, bei einem geöffneten und frei fließenden Wurzelchakra, sind wir wirklich in der Lage, uns ganz den natürlichen Abläufen des Lebens hinzugeben, fühlen uns willkommen, behütet und von Fülle umgeben.

Was kann zu Blockaden im Wurzelchakra führen?
problematische Schwangerschaft, Ängste der Mutter, der Eltern in der Schwangerschaft, Geburtstrauma    (>>> Guardian L/S   >>> Dreifaltigkeitsflamme,    >>>Brücke,  >>> Chakren-Set)
ungewolltes Kind (>>> Guardian L/S    >>> Brücke,    >>>Chakren-Set)
Trennung nach der Geburt von der Mutter ( >>> Brücke und Chakren-Set)
sich nicht willkommen fühlen  (>>> Guardian L/S,  >>> Brücke, Energiestab,  >>> Chakren-Set)
geringe körperliche Bindung zur Mutter  (>>>Brücke, >>> rosa Herz,  Guardian L/S)
wenig Zuwendung, Liebe, Geborgenheit  (>>< Guardian L/S  >>> Brücke und  Chakren-Set)
Missbrauch (körperlich, emotional, mental), ( >>>Guardian L/S,   >>> Dreifaltigkeitsflamme,  Brücke,  Chakren-Set,  >>> blaue LIght)
gewalttätige Umgebung, Alkoholabhängigkeit, (>>>Guardian L/S,   >>> LichtKristall-Pyramiden,   >>>  Hope  und Chakren-Set)
unerledigte Elterngeschichten, familiäre Narben  (>>>Guardian L/S,   >>>blaue Light   >>> Brücke  >>>Chakren-Set)
einschränkende psych. Programmierungen wie: du bist dumm, du kannst nichts etc.  (>>>Guardian L/S,   >>> aqua- und dunkelblaue Energie-/Schöpfungsräder,   >>> blaue Light >>> Chakren-Set)

Die LichtKristall-Werkzeuge, sowie die Techniken aus den Ascension Seminaren und der Ausbildung sind eine  ganz, ganz große Möglichkeit, etwas in Bewegung, in Veränderung, in Heilung  zu bringen. Sind Themen nicht in Heilung zu bringen, empfiehlt sich zusätzlich noch andere professionelle zu Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Wie wir heute wissen, gibt es keine Schuld, bzw. Schuldzuweisungen. Unsere Seele hat sich bestimmte Themen und Lebenserfahrungen und damit verbunden, bestimmte Situationen ausgesucht, um zu reifen.
Diese Sichtweise mag am Anfang etwas hart sein, angenommen und gelebt ist sie bereits ein Schritt in die Heilung und ins seelische Wachstum. Wir dürfen nie vergessen, jeder Mensch ist selbst verantwortlich für den Zustand seines Inneren, durch den er seine gesamte Lebenswirklichkeit selbst erschafft. Solange wir diese Eigenverantwortung nicht selbst übernehmen, fühlen wir uns machtlos und als Opfer des Schicksals, des Lebens, des Systems und anderer Menschen.

Weitere Möglichkeiten zur Heilung der Lebensthemen des 1. Chakras

  • Loslassen durch: Entrümpeln von Gedanken, Gedankenstrukturen, von Festhalten an alten, nicht mehr dienlichen Verhaltensweisen, Einstellungen, Gewohnheiten usw.
    Hier ist es wichtig, ständig seine Gedanken zu kontrollieren und immer wieder zu verändern. Denn: die Gedanken die wir aussenden, sind die Werkzeuge, mit denen wir die Leinwand unseres Lebens bemalen… Was möchte ich in meinem Leben haben?

  • Ungelöste Gefühle/ Emotionen wahrnehmen, anschauen, in die Arme nehmen und akzeptieren, um dann in die Veränderung zu gehen. Viele Techniken aus den Ascension-Seminare bieten hier eine weitere Unterstützung.

  • Energetische Familienverstrickungen und Ahnenverstrickungen lösen, Auflösung und Heilung über z.B. den Techniken aus derAusbildung zum Ascension Master.

  • Meditation, Yoga
    -  kraftvoller Sport
    -  Verbindung zur Erde suchen – Spaziergänge in der Natur, Gartenarbeit,
    -  tägliche kleine Fußmassage mit der Dreifaltigkeitsflamme
    -  evtl. therapeutische Hilfe
    -  täglicher Chakrenausgleich mit dem kosmischen Chakren-Set von Ascension
    -  komplette Energiesitzungen mit den Lichtkristall-Werkzeugen
    -  sowie die Techniken aus dem Ascension Basis- und Aufbau Seminar und den -  speziellen Methoden aus der Ausbildung zum Ascension Master – Heiler
        >>>  Ascension Master - Heiler.

    Ich wünsche dir ganz viel Licht und Liebe

    Jutta Pangratz (Heilpraktikerin - Schmerztherapie, emotionale Aufstellungsarbeit,  Karma  und Ahnenarbeit, Aura-Chirurgie, spirituelles Coaching – und Nat. Manager Ascension Deutschland)  
    Gerne begleite ich dich  bei deinem individuellen Heilungsprozess auch telefonisch. Vereinbare einfache einen Termin unter:  Tel:+49 (0) 421 70 89 32 76
    und/oder besuche unsere nächsten Seminare über:  Ascension und die LichtKristall-Werkzeuge… ein uraltes Heilwissen wieder anwenden,  seine Heil-Intelligenz aktivieren.

    Die nächsten >>> Termine

Das 2. Chakra - das Sakral-Chakra


Beziehungen zu Partnern und zu finanziellen Dingen – und der Bezug zum 2. Chakra - Sakralchakra
 

Das zweite Chakra, ein großer Schlüssel zum Öffnen von Türen für harmonische Beziehungen wie auch harmonische Beziehungen zu finanziellen Dingen. Ist das zweite Chakra ausgeglichen, hat der Mensch einen sehr guten Kontakt zu seinen wahren Bedürfnissen. Er verbindet sie mit seinen Gefühlen und Emotionen, kann sie frei ausleben. Hat große Freude an kreativen Handlungen und baut viele Beziehungen in seinem Umfeld auf. Ein geöffnetes Sakralchakra verleiht eine enorme Ausstrahlung, die geprägt ist von Lebendigkeit und Leidenschaft. Dieser Anziehungskraft kann sich kaum ein Mensch entziehen. Ein aktives 2. Chakra steht für Tatendrank, Hingabe, Selbstbewusstsein, Geduld und auch für eine harmonische Beziehung zu Fülle und finanziellen Dingen. Der Mensch nimmt das Leben auch bei Herausforderungen und überraschenden Wendungen an, und hat gelernt loszulassen. Häufig kommt es bereits im Kindesalter zu Störungen des 2. Chakras.

Harmonische Funktion
Pure Lebensenergie... der eigene Körper wird bewusst angenommen, trotz kleiner Schwächen und Fehler geliebt. Sexualität, Leidenschaft und Emotionen werden nicht unterdrückt, sondern können sich frei entfalten. Auch die erotische Beziehung zum Partner ist erfüllend und von Hingabe geprägt. Selbstsicherheit, Selbstbewusstsein, Vitalität, Lebenslust und Anziehungskraft auf andere, die Entfaltung unseres kreativen Potenzials, sowie der Kontakt zum Unbewussten, weisen auf eine ausgeglichene Energie des Sakral-Chakras hin.
 

Disharmonische Funktion
Eifersucht, Suchtgefährdung, Ängste, mangelnde Eigenverantwortung, Mangel an Selbstwertgefühl, Probleme, eigene Gefühlen zuzulassen, Emotionen zu verarbeiten, Furcht vor Zärtlichkeit, emotionaler Abhängigkeit, Widerstand und  Co-Abhängigkeiten, sowie ein Geben, welches mit einer Erwartungshaltung/ einer Gegenleistung verbunden ist.  Identifikationen mit anderen Personen, Idolen, sowie die Unfähigkeit, Schwierigkeiten sich auf etwas einzulassen, Kontrolle loszulassen, in der Vergangenheit haften bleiben, Angst, verlassen zu werden.
 

Auf der körperlichen Seite,
kann es Probleme  mit den  Geschlechts-/Unterleibsorganen, Kreuzbein, im Beckenraum, der Gebärmutter, Nieren, Blase, Blutkreislauf, Körperflüssigkeiten (Blut, Lymphe, Verdauungssäfte, Sperma) geben, die sich in Menstruationsbeschwerden, Gebärmuttermyome, Geschwüre/ Krebs, Prostataerkrankungen/-krebs, Impotenz/ Frigidität, Nieren oder Blasenproblemen, Harnwegsinfektionen, Erkrankungen von Blut und Lymphe, Allergien, Hautprobleme, Fettleibigkeit oder Magersucht, Milz- und Gallenprobleme, zeigen können.

Häufig kommt es bereits im Kindesalter zu Störungen des 2. Chakras durch schmerzliche Erlebnisse wie fehlende Zuneigung oder schwere Traumata, z. B sexueller Missbrauch. Auch ein gestörtes Sexualverhalten während der Pubertät kann zu einem blockierten 2. Chakra führen. Wer seine wahren Bedürfnisse nicht ausleben konnte, hat später oft Probleme in Kontakt mit seiner Emotionalität zu kommen.

Entwicklung des 2.Chakras während des 2. Monats bis zum 6. Lebensjahr
Lage:    Kreuzbein oberhalb Geschlechtsorgane, unterhalb des Bauchnabels
Farbe:   Orange   
Steine:  Karneol, Fueropal, Mondstein, Chakren-Set, Brücke, rosa Light
Planet:  Venus
Mantra: Vam
Element: Wasser
Drüsen:   Keimdrüsen, Eierstöcke, Hoden
               

Auslösende Traumata, Erfahrungen, Erlebnisse, die zu einer disharmonischen Funktion/ Blockierung im 2. Chakra führen können:

sexueller, emotionaler, mentaler Missbrauch >>> Dreifaltigkeitsflamme, >>> Chakren-Set,
Schamgefühle oder Schuldgefühle bezüglich Sexualität 

>>> Dreifaltigkeitsflamme, >>> Chakren-Set     und  >>> Lösen von  energetischen familiären Verstrickungen, evtl. auch therap. Begleitung

Probleme in der Pubertät   >>> Dreifaltigkeitsflamme  >>> Brücke, >>> Guardian L

fehlende Zärtlichkeit, körperliche Nähe in der Kindheit

>>>>Guardian S  >>> rosa Light
Vernachlässigung,  Zurückweisung   >>> Dreifaltigkeitsflamme, >>>  Chakren Set   >>> Guardian L
Ablehnung     >>> Rosa Light, >>> Guardian S/ L
moralische Strenge   >>> Rosa Light, >>> Guardian L
Prägungen durch Einstellungen/ Verhaltensweisen der Eltern während der Pubertät   >>> Dreifaltigkeitsflamme, >>> Chakren-Set
fehlende Unterstützung durch z. B. Gespräche in der Pubertät, im Reifeprozess Kind-Frau sowie Junge-Mann >>> Dreifaltigkeitsflamm >>> rosa Light >>> Guardian S
bewusster /unbewusster Konkurrenzkampf Mutter/ Tochter, Vater/ Sohn während der Pubertät >>> Brücke >>> Guardian L  >>> rosa Light



Weitere Themen eines blockierten 2. Chakras
-   Angst etwas nicht zu können
-   Angst es nicht zu schaffen
-   Angst sich zu verlieren
-   Angst vor Nähe
-   Angst nicht geliebt zu werden
-   Angst nicht dazu zu gehören
-   Angst nicht gebraucht zu werden
-   Angst nicht mehr begehrenswert zu sein
-   Angst vor Menschen
-   Angst vor Mutter Vater oder Partner
-   Angst vor Sexualität
-   Angst vor Schlangen, Spinnen

Hier kannst du die >>> Brücke, >>> den Hope und >>> den Guardian L in der Auflösung deiner Ängste als Unterstützer nutzen.

Bei der Brücke lege ein Brückenteil auf ein Foto von dir und das andere Brückenteil auf ein Foto der entsprechenden Person. Frage diese vorher direkt um Erlaubnis oder über das Höhere Selbst. Du kannst auch ein Brückenteil auf ein Foto von dir legen und das andere Brückenteil auf einen Zettel, auf den du z.B.: folgendes schreiben kannst: ich bin dankbar für die Auflösung meiner Angst vor Menschen, die jetzt in mein Leben treten. Diesen Zettel einfach zwischendurch in beiden Händen halten und den Guardian L am Körper tragen.

Da wir uns in der Zeit der großen Wandlung befinden und die hohen einströmenden Energien unsere nicht erledigten Themen täglich antriggern, empfiehlt es sich, auch viel mit dem >>>Chakren-Set zu arbeiten, um sein Körper- und Energiesystem immer wieder auszugleichen, den höheren Schwingungen anzupassen.
 


Lektionen, die die Seele lernen möchte
-   Abhängigkeit von anderen überwinden  
-   Kontrolle loszulassen
-   Vetrauen und Offenheit wagen
-   Sich trauen, verletzlich zu sein
-   Sich für sich selbst entscheiden
-   Aufrichtigkeit sich selbst gegenüber
-   Achtung sich selbst gegenüber
-   Übereinstimmung mit eigenen sexuellen Gefühlen und Freude daran haben
 

Weitere unterstützende Möglichkeiten
-    Allgemeine Gedankenhygiene
-    Bewusstseinsarbeit: ungelöste Gefühle/ Emotionen wahrnehmen, verändern
-    Bewusstseinsarbeit: Glaubenssätze, Einstellungen, Überzeugungen
-    Verhaltensmuster usw. erkennen, anschauen, verändern
-   LichtEnergiearbeit mit den Ascension-Energiesitzungen
-   Atemübungen
-   in die Stille gehen
-    Meditationen

Ich wünsche dir ganz viel Licht und Liebe

Jutta Pangratz
(Heilpraktikerin - Schmerztherapie, Aura-Chirurrgie n.G. KLügel, emotionale Aufstellungsarbeit,  Karma und Ahnenarbeit,  spirituelles Coaching – und Nat. Manager Ascension Deutschland)  

Gerne begleite ich dich  bei deinem individuellen Heilungsprozess auch telefonisch. Vereinbare einfache einen Termin unter:  Tel:+49 (0) 421 70 89 32 76
und/oder besuche unsere nächsten Seminare über:  Ascension und die LichtKristall-Werkzeuge… ein uraltes Heilwissen wieder anwenden,  seine Heil-Intelligenz aktivieren.

Die nächsten >>> Termine