Durch Wasseradern, Erdspalten oder Erdverwerfungen sowie der verschiedenen Globalgitternetze entstehen geomagnetische Felder. Unterschiedliche Wellenlängen verursachen Störzonen im Erdmagnetismus, der das biomagnetische Feld von Mensch, Tier und Pflanzen speist.

Von Tieren und Pflanzen wissen wir, dass sie besonders empfindlich auf strahlenbelastete Zonen reagieren. Hunde z.B. legen sich nie länger an einen Ort, wenn dieser belastet ist. Katzen hingegen liegen mit Vorliebe auf strahlenbelasteten Zonen. Pferde, Rinder, Schweine und Schafe vermeiden in der Natur Strahlenzonen und zeigen Erkrankungen, wenn sie diesen im Stall nicht ausweichen können. Hühner werden aggressiv. Ameisen bauen ihre Straßen immer auf Wasseradern und ihre Hügel auf Reizzonen. Schlangen lieben verstrahlte Ruheplätze und Bienen sammeln dort 50 Prozent mehr Honig. Buchen, Linden und Birken reagieren mit Drehwuchs und Krebsgeschwüren auf Strahlungen. Eichen wachsen mit Vorliebe auf Wasseradern. Heilkräuter finden wir häufig auf Störzonen. Auffallend ist, dass die Gifte der strahlensuchenden Tiere, wie Ameisensäure, Bienen- und Schlangengifte oft für Heilmittel verwendet werden. So wie die Pflanzen und Tiere auf diese Strahlen reagieren, sollten wir Menschen nicht so vermessen sein und dieses Phänomen „Erdstrahlen“ ignorieren.

Elektrosmog ist der Preis der Technisierung und Elektrifizierung unseres Lebens. Die künstlichen elektrischen und elektromagnetischen Felder umgeben uns wie die Luft. Von außen einwirkende Strahlen durch Hochspannungsleitungen, Trafostationen, Radar- und Mobilfunksendeanlagen beeinflussen unseren Körper. Im Haus bzw. Schlafbereich sind wir Erdungs- und Leitungsmängel in der Installation diesen Feldern schutzlos ausgesetzt.
Für die Wahrnehmung dieser Strahlen besitzen wir keine körpereigenen Sensoren. Unser Gehirn, das Nervensystem und unsere Körperfunktionen werden mit eigenen feinen elektrischen und magnetischen Signalen und Strömen gesteuert. Durch starke elektromagnetische Belastungen von außen werden diese Signale gestört, überlagert und fehlgesteuert. Es entsteht Dauerstress im zentralen Nervensystem. Typische Anzeichen sind Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen, Allergien und Abgeschlagenheit.

Der Mensch ist ein Strahlenflüchter und diese Abstrahlung der Erde kann unseren Körper negativ beeinflussen durch:

Schlafstörungen 

Kopfschmerzen/Migräne 

Rückenschmerzen 

Verspannungen 

Gelenkprobleme 

Arthose 

Rheuma 

Abgeschlafftheit 

Stoffwechselstörungen 

Magen- Darmprobleme 

Innere Unruhe/Nervosität 

Allergien 

Schilddrüsenstörungen 

Bettnässen 

Krebsförderlich 

Potenzstörungen 

Aggressivität  

Depressionen 

 

Möglichkeiten der Neutralisierung belastender Schwingungsinformationen hervorgerufen durch Erdstrahlen, Wasseradern, Erdspalten, Erdverwerfungen oder Kreuzungspunkte globaler Gitternetze  sind die  CalmingXL klar und gold im Set und die LichtKristall-Pyramiden von Ascension . Weitere  Informationen hierüber findest du unter: http://de.ascension.eu/de/ascension/positive-raumenergie/

 

Euch alles Liebe,  Katrin Engstfeld

Schmerzmanagement, Energiesitzungen, Wohnanalysen f. Mensch & Tier Harmonisierung  /Entstörung von Lebensräumen, Ascension Partner und Master, Ascension Workshops & Infosveranstaltungen

k.engstfeld@engstfeld.com
www.gesund-leben-und-schlafen.com